Griese Gegend - Costa Blanca und zurück

Wir leben ja im Jahr 2009, wenigstens  noch einen Tag, dann kommt das Jahr 2010.

Es war Anfang September und ich begrüßte meine ersten Birnenqitten. Sie waren wunderbar gworden, ich hatte  ja auch fast drei  Jahre  darauf gewartet.   Irgendwie sah alles  nach frühem Winter aus. Im Internet  war zu lesen, dass mich ca 40 Grad im Schatten erwarten würden, allerdings  nicht  hier, sondern in Spanien. Ich hatte  lange  keinen Urlaub gemacht und schon gar nicht probiert, wie  das heutzutage geht mit der Fliegerei per Internet. Mein Drucker lieferte mir sozusagen die eigenen Reiseunterlagen bis zur Bordkarte, na ob das denn gut   geht.

Aber ich war ja noch dabei, mich  in meinem Garten umzusehen. Die Traurigkeiten dieses Jahres  hatten keinen Platz in der Üppigkeit der Pfirsiche, natürlich waren sie klein und waren hin und wieder vom Wetter gezeichnet, aber dafür waren sie viele, sehr viele. So mussten große Töpfe und kleine Gläser her und aus   der ganzen Pracht wurde Mus und  Marmelade.

DSCN0322.JPG (95593 Byte)

Ach ja, den Wein hatte ich ganz vergessen, nun schnell auf die Leiter, den weißen Wein für die Menschen und den blauen für  die Vögel im Winter, er war entschieden zu sauer befanden die Hühner.

Selbst drei Haselnüsse für Aschenputtel sollten sich findent.

Nun, alles organsisiert Hühnerfutter, Katzenfutter, Sachen   kilogerecht nach Vorschrift  gepackt und los über die  Dörfer Mecklenburgs zum Flughafen nach Lübeck.

Bildbeschreibung - eigentlich gehört hier jetzt ein Video hin.  ES gab nur zwei Flüge jenen Abend  einmal Barcelona und meinen,, nach Alicante, aber es  war noch keiner da, so mitten auf dem Acker. Ich war vor gut 20 Jahren das letzte Mal hier, da mußte man noch die Hühner von der Flugbahn scheuchen, viel hat  sich nicht geändert, nur die richtigen Hühner sind weg.

Ja und die Grenze, die gab es noch. Immer wieder unvorstellbar, für mich. Dann rein die Schlange mit der Wasserflasche für 3 Euro 50, das waren gut  sieben  Mark Westmark oder 35 Ostmark - dafür sind wir jetzt frei und fliegen für knapp 100 Euro quer durch Europa und zurück.

Ein netter Herr (unter Hundert) hilft mir einen vernbünftigen Platz zu finden, eigentlich ist es wie Busfahren, früher - man muss nur zeitig genug da sein und vorne in der Schlange stehen. Ein Blick der Flugbegleiter über unsere Köpfe, ein Nicken, "alle da", das Nicken geht an den Piloten und  der fliegt einfach los,   eine halbe Stunde eher -"na, wenn doch alle da sind", meint mein Nachbar.

Zurück war es auch so, nachdem der Letzte schweißüberströmt angehetzt kam.

 

 

 

 

 

 

 

DSCN0320.JPG (158445 Byte)  DSCN0324.JPG (206174 Byte)

Qitten links - Pfirsiche rechts

 

DSCN0330.JPG (1881615 Byte)  DSCN0333.JPG (1914590 Byte)

Weißer und roter Wein

DSCN0328.JPG (1925206 Byte)  Drei Haselnüsse für Aschenputtel.

Abflug und Ankunft im Dunkeln

 

 DSCN0360.JPG (1391166 Byte)

 

Menü

weiter Seite 2

weiter Seite 3

weiter Seite 4

weiter Seite 5

weiter Seite 6

weiter Seite 7

weiter Seite 8

weiter Seite 9

weiter Seite 10

Ende